Marc - Portrait

Marc Beinsen

Zwei grundlegende Motive waren immer maßgeblich für mein künstlerische Schaffen, sie sind gute und wichtige Lebensbegleiter für mich geworden:

“In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.”
Augustinus

“Geschichten sind Zauberquellen, die niemals versiegen.”
Rafik Schami

Die wichtigsten Stationen in meines beruflichen Lebenswegs

1989 – 1993
studierte er Sozialarbeit/ Sozialpädagogik an der Fachhochschule Hildesheim mit dem Schwerpunkt Spiel und Theater. Hier beschäftigte er sich vor allem mit Commedia del Arte, Bertold Brecht und dem Theater der Unterdrückten von Augusto Boal. Seine Diplomarbeit behandelte die Theaterformen und deren Ansätze von Augusto Boal und Jakob Levy Moreno.

1990 – 1993
erlernte er Pantomime bei Zigmas Kudra, einem Schüler von Marcel Marceau.

Seit 1991
regelmäßige Mitarbeit in der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen
(LKJ), seit 2008 Künstlerischer Leiter des Bühnenprogramms der LKJ auf dem ” Tag der Niedersachsen “.

1990 – 1994
widmete er sich in der Schule für Neuen Tanz und Theater (TuT) in Hannover regelmäßigen Seminaren der Clownerie und den Grundlagen des Schauspiels.

Seit 1995
Angestellter der Stadt Laatzen (Kinder-& Jugendzentrum)

1994 – 1995 & 1997
Ausbildung zum Theaterpädagogen (Zertifikat) in der Jugendkunstschule Unna bei dem Schauspieler und Pädagogen Volkhard Paris.

1995
Gründung des Kinder-& Jugendzirkus Johnass bei der Stadt Laatzen. (Mitglied der LAG Zirkus Niedersachsen, regelmäßige Auftritte, Tourneen, Zusammenarbeit mit dem Figurentheater FILOU FOX,…)

1997
Gründung der Improvisationstheatergruppe DIE IMPROKOKKEN in Hannover. DIE IMPROKOKKEN sind seitdem über die Stadtgrenzen Hannovers bundesweit bekannt geworden und bespielen zahlreiche Bühnen…

Seit 1997
Freier Mitarbeiter des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ) in Hannover.

Seit 2000
Dozent in der ” Theaterpädagogischen Fortbildung für Pädagogische Berufsgruppen ” an der Leibniz Universität Hannover/ Zentrale Einrichtung für Weiterbildung und dem TPZ Hannover.

Seit 2003
Schauspieler in diversen Kurzfilm – & Industriefilmprojekten. (” Eddy “, von Christoph Menzel, ” Eine wie sie “, Episodenfilm der Universität Hildesheim, Prof. Uwe Schrader,
ua.)

Seit 2005
Schauspieler im Offenen Ensemble des ” Theater – Erlebnis/Hannover ” . (“Impro Stars”, “Schwanensee”/ 2005, “Das Leben ist kein Ponyhof”/2008…).

Seit 2008
Unternehmenstheater (z.B. Events und Kreativ – & Kommunikationsseminare für die Dirk Rossmann GmbH)

Seit 2008
Diverse Theaterprojekte an Schulen ua.:
- Erich Kästner Schule / Laatzen
- Albert-Einstein Schule / Laatzen
- Tellkampfschule
- Grundschule Fuhsestraße / Hannover – Stöcken
- Grundschule Albert Schweitzer Schule / Hannover – Linden
- IGS Linden
- IGS Mühlenberg (Zum Thema Balladen im 7. Jahrgang)
- IGS Roderbruch

Seit 2009
Theaterprojekt mit Häftlingen der JVA Celle

Juni – August 2010

Theaterprojekt in Johannesburg/Südafrika
im Hillbrow Theatre zum Thema FIFA World Cup 2010 (`Bicycle Kick Projekt 2010´)
mit jungen Erwachsenen aus Johannesburg und Soweto.